Wir tun was für Bienen – und belegen damit den 3. Platz beim Wettbewerb von „Deutschland summt!“

|EngagementInsektenschutzÜber uns

Deutschland summt. Und damit das so bleibt oder – besser noch – immer mehr wird, gab es bereits zum fünften Mal einen Wettbewerb, organisiert von der Initiative „Deutschland summt!“ und der Stiftung „Mensch und Umwelt“. Dabei werden Pflanzaktionen, Gärten, Balkone und andere Projekte, die Bienen und anderen Insekten eine lebenswerte Umgebung schaffen, von einer Jury prämiert. Dieses Jahr haben wir dort mitgemacht – und gewonnen!

Naturnahe Umgestaltung des Firmengrüns war nicht nur bei Insekten erfolgreich

Mit hilfreicher Unterstützung des Klimaschutzteams der Stadt Langenfeld, allen voran Verena Wagner und Jens Hecker, waren wir im Frühjahr 2019 gestartet mit dem Pilotprojekt „Naturnahe Umgestaltung des Firmengrüns“. Inzwischen sind viele der Ideen bereits umgesetzt worden, weitere sind noch in Planung. Wenn man einmal mit der „naturnahen Brille“ schaut, fallen einem viele Ecken auf, die umgewandelt werden könnten.

Zuletzt wurden Ende April 2020 zwei Staudenbeete im Eingangsbereich der Schulz-Dobrick GmbH bepflanzt mit kleinen Pflänzchen. Aus denen sind inzwischen mehrheitlich ausgewachsene, blühende Stauden geworden, die reichlich Pollen und Nektar für Biene und Co liefern. Inzwischen summt und brummt es dort stetig. Die Stauden wurden so ausgewählt, dass sie verteilt über das Jahr immer etwas für Insekten zu bieten haben.

Mitmachen ist einfach und hilft – vor allen den Wildbienen und anderen Insekten

Für den Wettbewerb hatten wir online in unserem Wettbewerbs-Beitrag mit vielen Bildern und einigen Hintergrundinformationen aufgezeigt, was alles zum Pilotprojekt gehört und von Herbst 2019 bis Ende Juli 2020 umgesetzt worden ist.

Start des Wettbewerbs war im April 2020 und bis Ende Juli konnten alle Gruppen ihre Projekte einreichen. Dafür wurden Fotos und Informationen über die jeweilige Aktion auf der Seite www.wir-tun-was-fuer-bienen.de hochgeladen und so die bienenfreundlichen Projekte einzeln vorgestellt. Dann hieß es für die Jury aus sieben Experten und Expertinnen, alle deutschlandweit verteilt liegenden Projekte anzuschauen und nach Kriterien wie Verwendung heimischer Pflanzenarten, Anlegen von Gartenstrukturen und Strahlkraft des Ganzen zu beurteilen.

Coronabedingte Preisverleihung per Post

Unser Pilotprojekt hat den dritten Platz in dem bundesweiten Wettbewerb erreicht in der Kategorie "Firmen-, Institutions- und Vereinsgärten". Als eines von insgesamt 270 eingereichten Projekten – davon 52 aus Nordrhein-Westfalen – und einer von 32 Beiträgen, die in dieser Kategorie eingereicht worden sind.

Das war eine schöne Überraschung, dass wir mit unseren naturnahen Maßnahmen auf dem Firmengelände die Jury überzeugen konnten. Auch wenn die diesjährige Preisverleihung nicht live in Berlin stattfinden kann.

Stattdessen haben wir ein gut gefülltes Gewinnerpaket erhalten mit unserer Urkunde, einer reizenden Bienenkönigin-Trophäe und vielen Überraschungsprodukten der Sponsoren des Wettbewerbs (von Bonbons über Samentütchen bis hin zu Duschgel und anderen schönen Sachen, die an die Beteiligten verteilt werden). Mit unserer Platzierung ist auch ein Preisgeld verbunden, das uns überwiesen wird. Das Preisgeld planen wir zu reinvestieren und damit vielleicht ein lokales Projekt an einer Schule anzustoßen. Wir werden sehen und, sobald es Neuigkeiten dazu gibt, auch darüber berichten.

Machen auch Sie mit – mit insektenfreundlichen Grünoasen

Egal ob Balkon, kleiner Vorgarten oder großer Spielgarten, ob privat, im Kindergarten, Verein, in der Schule oder bei der Firma: Überall kann mit kleineren oder größeren Aktionen eine insektenfreundliche Umgebung geschaffen werden.

Und wenn Sie das fleißig machen und am besten noch mit vielen Fotos von vorher, dabei und nachher dokumentieren, haben nicht nur die Insekten etwas davon. Also am besten jetzt schon im Kalender notieren, nächstes Jahr gibt es vermutlich eine neue Wettbewerbsrunde.

Selbst wenn nicht: Die Bienen und andere Insekten gewinnen dabei auf jeden Fall! Und Sie ebenfalls: mit einer naturnahen und erholsamen Umgebung. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Viele Ideen, um Bienen glücklich zu machen, wünscht Ihnen
das Team der Schulz-Dobrick GmbH!

 

Bildquelle Logo: Stiftung für Mensch und Umwelt, https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/media.html

Zurück
Logo des Wettbewerbs 2020
Trophäe und Urkunde zum 3. Preis der Schulz-Dobrick GmbH, den sie beim Wettbewerb