Geprüfter Pollenschutz hält sicher Pollen draußen

| PollenschutzWissenswertes

Aktuell stehen Pappel, Weide, Esche und Hainbuche in der Hauptblüte, bald kommen noch Birke und Eiche dazu. Selbst im Winter haben viele Heuschnupfen-Geplagte unter Pollen von Hasel und Erle gelitten. Dass die Blütezeit so früh startet und lange anhält, ist dem Klimawandel zuzurechnen. Für Betroffene Pollenallergiker bedeutet das – je nach Schweregrad der Allergie – auch im Winter keine Ruhe vor den Beschwerden.

Geprüft und für wirksam befunden: Pollenschutz-Gewebe von Neher

Um zumindest zu Hause durchatmen zu können, bieten Vorsatzrahmen mit speziell entwickeltem Pollenschutzgewebe des Systemherstellers Neher vor Fenster und Türen dem Eindringen von Pollen Einhalt. Wie gut, das zeigt ein Prüfbericht der Europäischen Stiftung für Allergieforschung an der Charité (ECARF) (PDF) für das Polltec-Gewebe:
Dort wird dem Pollenschutz-Gewebe eine Schutzwirkung von 97,2 % gegen Birkenpollen und 100 % gegen Gräserpollen bescheinigt. Selbst die etwas kleineren Ambrosiapollen konnten damit nachweislich zu 91,4 %, Brennesselpollen zu 91,7 % abgehalten werden. Kein Wunder, wurde das Pollenschutzgewebe doch extra für den Zweck entwickelt, an Fenstern und Türen maximalen Pollenrückhalt zu bewirken.

Abschließend kommen die Prüfer für mit Polltec bespannte Rahmen zu dem Schluss, „dass nach den vorliegenden Daten sowohl das Grundgewebe als auch das fertige Filtersystem in höchstem Maße geeignet sind, Pollenallergikern einen effektiven Schutz vor mit der Luft eindringenden Pollen zu bieten.“ Polltec ist damit erste Wahl für Pollenallergiker, die stark unter Heuschnupfenbeschwerden und Pollen-Asthma leiden. Damit halten Sie Pollen sicher ab.

TFP – die Kompromisslösung für gute Luft und Durchsicht Daheim

Wem eine gute Durchsicht mindestens genauso wichtig ist, für den ist das Transpatec-Feinmasch-Gewebe (TFP) interessant: Dieses hat trotz geringer Maschenweite eine um etwa 20 Prozent erhöhte Luftdurchlässigkeit als das Standard-Fiberglas-Gewebe.

Für diese Pollenschutzgewebe-Alternative gibt es ebenfalls einen Bericht des Allergie-Centrum-Charité (ECARF) (PDF), der dem TFP-Gewebe "eine sehr hohe Effektivität bei der Hemmung von in der Luft fliegenden Birkenpollen" attestiert. Die Prüfer schließen auch aus den Prüfergebnissen, dass Pollen, die den gleichen mittleren Durchmesser wie Birke (19-25 µm) aufweisen, ebenfalls abgehalten werden. Dazu gehören Hasel, Erle, Buche, Eiche, Kiefer und Roggen.

Besonders für Haushalte, wo neben Pollenallergikern auch Menschen wohnen, die nicht von den Beschwerden betroffen sind, eignet sich daher TFP-Gewebe als Pollenschutzlösung. Denn gegenüber Polltec-Gewebe hat es eine bessere Durchsicht und Luftdurchlässigkeit. Eine spezielle Beschichtung sorgt für das Anhaften der Pollen von außen und entfaltet damit eine solide Pollenschutzwirkung.

Und welches Pollenschutzgewebe ist für Sie das Richtige?
Wir beraten Sie gerne, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Ihr Team der Schulz-Dobrick GmbH

Zurück
Ausblick aus Fenster mit Pollenschutzgewebe von Neher - Polltec und TFP