Finale der Kunst in der Kantine (KidK) lässt Sommerbrise nicht nur durch den Sozialraum wehen

|EngagementVeranstaltungenÜber uns

Freitag, der 20. August 2021 stand bei der Schulz-Dobrick GmbH ganz im Zeichen der drei K: Kick—off, Kunst und Kontakt per 3-G. Wo am Vormittag noch firmeninternes Wissen rund um Neue(s), Bewährte(s), Rückblicke und Ausblicke besprochen wurden, wechselte am Nachmittag der Fokus auf Kunst, Musik und entspanntes Beisammensein.

Zuerst die Arbeitsinfos, dann die Vergnügungsmöglichkeit – aber alles entspannt

Der Ort, an dem sonst täglich die Arbeit nach Erledigung ruft, wurde an diesem Tag zu einem Ort, an dem sich die Mitarbeitenden der Schulz-Dobrick GmbH entspannt zurücklehnen konnten (dafür hatte sich jede und jeder Einzelne am Vortag testen lassen). Zunächst lauschten alle dem Geschäftsführer Roman Schulz-Dobrick. Er ließ die letzten anderthalb Jahre, die durch die Corona-Pandemie geprägt waren, Revue passieren und berichtete von den in dieser Zeit stattgefundenen Veränderungen im Unternehmen: Von A wie Aktuelles oder Auftragslage über K wie neue Key Visuals bis hin zu Z wie Zeitgewinn dank Digitalisierung.

Zum Mittagessen – dem ersten gemeinsamen seit langer Zeit – war ein Foodtruck vom Esswerk NRW vor Ort, der mit Burgern, Pommes, Wurst und Nachtisch to go äußerst schmackhaft für gut gefüllte Mägen sorgte, bevor es mit dem zweiten Teil des ereignisreichen Tages weiterging. Nach wenigen Regentropfen wechselte das Wetter zum Glück zu beständiger Trockenheit, wenn auch die Sonne sich meist dezent zurückhielt. Für die an den Kick-off anschließende Veranstaltung anlässlich des Finales der Kunst in der Kantine waren dies ideale Bedingungen für eine gemütliche Feier an der frischen Luft im hinteren Hof des Firmengeländes. Zu den Mitarbeitenden gesellten sich dann noch einige Familienangehörige dazu, die sich ebenfalls hatten testen lassen, um entspannt feiern zu können. Allerlei Leckereien und gute Stimmung begleiteten den gesamten Tag.

Zum Auftakt des Finale KidK gab es Kunst für Daheim zu ersteigern

Durch das Nachmittagsprogramm führte als Moderator und auch direkt zum Einstieg als Auktionator Karsten Gillmann, ein in Langenfeld bekannter Bühnenmensch, der mit seiner Firma CMD Veranstaltungsservice auch für die Bühnentechnik sorgte. Seine Wortspielereien und sein aufmerksamer Blick führten zu einer kurzweiligen Auktion von zehn kleinformatigen Kunstwerken, die die Künstlergruppe Falter extra für die Auktion in diesem Rahmen zur Verfügung gestellt hatte.

Im Schnitt gingen die Kunstwerke für etwa 50 Euro an die Meistbietenden – einzelne Bilder erzielten sogar 100 Euro, wie etwa ein Bild vom Kölner Dom. Alle zehn Bilder zusammen wurden für insgesamt 535 Euro bei ausgelassener Stimmung versteigert.

Fünf Finalisten haben ihren Platz in der Kantine gefunden

Was im Mai mit einer ersten Ausstellung begonnen hatte, fand nun sein feierliches Ende in der letzten von drei Ausstellungen, die zuvor im Sozialraum stattgefunden hatten. Zum Finale gab es eine Präsentation aller 17 Kunstwerke innerhalb der firmeneigenen Produktionshalle, aber mit besonderem Flair: An speziell für den Anlass von der benachbarten Firma Latteyer aufgebauten Traversen wurden die Bilder auf schwarzem Stoff als Hintergrund präsentiert. Dadurch konnten die einzelnen Bilder besonders gut ihre Wirkung entfalten und den Wählenden die Qual der Wahl erleichtern.

Nachdem die letzten Wahlzettel eingeworfen und ausgezählt worden waren, wurden jene fünf Bilder verkündet und präsentiert, die von nun an den Sozialraum der Schulz-Dobrick GmbH schmücken werden: : 1. Platz „Sommerbrise“ von Uschi Gehrling, 2. Platz „The Passion“ von Claudia Grunewald, 3. Platz „Blue Water“ von Monika Hüttenbügel, 4. Platz „Energie“ von Heinrich Holzapfel und 5. Platz „Vögel“ von Peter Spotka. Dabei zeigen neben den Motiven auch die Techniken eine große Bandbreite: zwei Bilder nutzen Acryl auf Leinwand, das drittplatzierte Kunstwerk entstand mit Mischtechnik, das vierte ist Acryl gerahmt und das fünfte im Bunde ist ein Fotoprint auf Aludibond.

Musik und Preise erfreuten die Mitarbeitenden und ihre Familien

Alle Mitarbeitenden, die während der letzten Monate nach jeder Ausstellung und an diesem Tag ihre Wahlkarte in die Wahlbox eingeworfen hatten, nahmen an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gab es insgesamt zehn Preise für diverse Arten der Entspannung: siebenmal den dritten Preis, einen 20-Euro-Einkaufsgutschein für die Langenfelder Shopping-Mitte; zweimal einen zweiten Preis, jeweils ein Gutschein für mywellness für zwei Personen; und als ersten Preis einen Wellness-Tag für zwei Personen im Vabali-Spa in Düsseldorf.

Für die musikalische Begleitung des Tages sorgte ab nachmittags zunächst das Damschen Duo, welches dann zum Abend hin in das Trio Triple Sec wechselte – was mit dem Damschen Duo ein Mitglied, genauer gesagt: Klaus Damschen, gemeinsam hat. Für das Essen am Abend lieferten die Dillspitzen aus Leverkusen ein Spitzen-Buffet und Getränke Wingchen, ebenfalls aus der Nachbarstadt, versorgte alle zuverlässig mit Getränken gegen den Durst.

Gesamtertrag der Bilderkunst ergibt auch Spendensumme für Flutopfer

Mit dem Bilderankauf für den Sozialraum der Firma Schulz-Dobrick GmbH gingen als Summe 2795,00 Euro an die Künstlergruppe Falter. Zusammen mit dem Erlös aus der Auktion ergibt das einen Betrag von 3.330,00 Euro, den Roman Schulz-Dobrick, der Geschäftsführer des Unternehmens, gerne als Anlass genommen hat, die gleiche Summe (3.300,- Euro) auch an die Aktion „NRW hilft“ zu spenden, um Betroffene der Hochwasserkatastrophe zu unterstützen.

Mehr Bilder und Informationen zum Kunst-in-der-Kantine-Finale und den vorherigen Ausstellungen  finden Sie auch auf der Facebookseite der Künstlergruppe Falter unter und auf der Facebookseite der Fotografin Claudia Grunewald, die zu den Faltern gehört und auch die Veranstaltung fotografisch dokumentiert hat.

 

Fotos: Schulz-Dobrick GmbH

Zurück
Sommerbrise für die "Kunst in der Kantine" bei der Schulz-Dobrick GmbH (v.l.n.r. Reinhard Frotscher, Monika Hüttenbügel, beide Falter-Mitglieder; Karsten Gilmann, Moderator und Auktionator)
Fahrzeugflotte der Schulz-Dobrick GmbH
Kick-off 2021 bei der Schulz-Dobrick GmbH, GF Roman Schulz-Dobrick spricht zur Belegschaft
Kick-off 2021 mit Get-Together im Atrium der Schulz-Dobrick GmbH
Kick-off 2021 bei der Schulz-Dobrick GmbH, es wird angestoßen
Essen ist fertig beim Kick-off 2021 - dank Foodtruck von Esswerk NRW
Nachtisch beim Kick-off 2021 der Schulz-Dobrick GmbH
Team der Schulz-Dobrick GmbH 2021 inmitten von Kunst der Künstlergruppe Falter aus Langenfeld
Kunst vor der Versteigerung beim Finale der Kunst in der Kantine bei der Schulz-Dobrick GmbH
Losfee Alice Springorum (Falter) zieht die Gewinner, Uwe Wilcke (Initiator) assistiert, Karsten Gillmann (Moderator) kommentiert
Scheckübergabe beim Finale der Kunst in der Kantine der Schulz-Dobrick GmbH, v.l.n.r. Karsten Gillmann (Moderator), Uwe Wilcke (Initiator), Roman Schulz-Dobrick (Geschäftsführer)
Die fünf Finalisten hängen nun im Sozialraum der Schulz-Dobrick GmbH